posted by user: rossnage || 3778 views || tracked by 9 users: [display]

perspeGKtive 2010 : Sichere Informationstechnologie für das Gesundheitswesen von morgen

FacebookTwitterLinkedInGoogle

Link: http://www.perspeGKtive.de
 
When Sep 8, 2010 - Sep 8, 2010
Where Mannheim, Germany
Submission Deadline Apr 15, 2010
Notification Due May 17, 2010
Final Version Due Jun 30, 2010
Categories    health   security   privacy
 

Call For Papers

**********************************************************************

Call for Papers - perspeGKtive 2010

----------------------------------------------------------------------

„Sichere Informationstechnologie für das Gesundheitswesen von morgen“
am 08. September 2010 in Mannheim
im Rahmen der GMDS-Jahrestagung 2010

**********************************************************************

Deadline zur Einreichung: 15.04.2010

----------------------------------------------------------------------

mehr Info: http://www.perspeGKtive.de

Diskussion: https://www.xing.com/net/perspegktive/

Registrierung: http://gmds2010.online-registry.net/

**********************************************************************
Veranstalter
**********************************************************************
Gesellschaft für Informatik (GI) e.V.
und
Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik,
Biometrie und Epidemiologie (GMDS) e.V.
----------------------------------------------------------------------
unter Beteiligung folgender Fachgruppen:

Angewandte Kryptologie (KRYPTO, GI)
Archivierung von Krankenunterlagen (AKU, GMDS)
Biometrik und elektronische Signaturen (BIOSIG, GI)
Datenschutz in Gesundheitsinformationssystemen (DGI, GMDS)
Datenschutzfördernde Technik (PET, GI)
Informationssysteme im Gesundheitswesen (KIS, GI/GMDS)
Mobile Informationstechnologie in der Medizin (MOCOMED, GI/GMDS)
Mobilität und Mobile Informationssysteme (MMI, GI)
Sicherheit in Netzen (NETSEC, GI)
----------------------------------------------------------------------
in Kooperation mit

Berufsverband Medizinischer Informatiker e.V. (BVMI, www.bvmi.de)
Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
(BSI, www.bsi.bund.de)
Bundesministerium für Gesundheit (BMG, www.bmg.bund.de)
Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue
Medien e.V. (BITKOM, www.bitkom.org)
Competence Center für die Elektronische Signatur im
Gesundheitswesen e.V. (CCESigG, www.ccesigg.de)
Deutsche Gesellschaft für Gesundheitstelematik e.V.
(DGG, www.dgg-info.de)
Deutsche Gesellschaft für Telemedizin e.V.
(DGTelemed, www.dgtelemed.de)
Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze e.V.
(TMF, www.tmf-ev.de)
TeleTrust Deutschland e.V. (www.teletrust.de)
Verband der Hersteller von IT-Lösungen im Gesundheitswesen e.V.
(VHitG, www.vhitg.de)
Verband Organisations- und Informationssysteme e.V.
(VOI, www.voi.de)
**********************************************************************

Bereits heute werden vielfältige Informationstechnologien im Gesundheitswesen eingesetzt. Zukünftige organisationsübergreifende Telematikinfrastrukturen sowie technologische Innovationen werfen ihre Schatten voraus. Aufgrund des sehr hohen Schutzbedarfs der im Gesundheitswesen verarbeiteten Daten und des Grundsatzes der informationellen Selbstbestimmung der Patienten kommt den Aspekten des Datenschutzes, der Beweis- und IT-Sicherheit eine essentielle Bedeutung zu.

Vor diesem Hintergrund sollen im Rahmen eines Workshops Sicherheits- und Datenschutzaspekte der heute und in Zukunft im Gesundheitswesen genutzten Informationstechnologien diskutiert und innovative Lösungsansätze für die Gesundheitswirtschaft von morgen aufgezeigt werden.

Hierfür sind Interessierte aus Wissenschaft, Anwendung und Industrie eingeladen, sich unter http://gmds2010.online-registry.net/ zu registrieren und dort entsprechende Abstracts (bis zu 1.000 Wörter) einzureichen. Darüber hinaus können ausführlichere Papiere an 2010@perspeGKtive.de gesandt werden. Die Beiträge werden durch das Programmkomitee anonymisiert begutachtet. Angenommene Beiträge werden in einem Tagungsband veröffentlicht, der in der LNI-Reihe erscheinen soll. Dazu werden die Autoren aufgefordert, wissenschaftliche Beiträge druckfertig als Full Papers (max. 15 Seiten unter Verwendung der Formatvorlage unter http://www.gi-ev.de/service/publikationen/lni/)
zu erstellen.

**********************************************************************
Wichtige Termine
**********************************************************************

* 15.04.2010 Registrierung und Einreichung von Abstracts
(bis zu 1000 Wörter)
unter http://gmds2010.online-registry.net/.
Darüber hinaus können ausführlichere Papiere an
2010@perspeGKtive.de geschickt werden.
* 17.05.2010 Benachrichtigung der Autoren per E-Mail
* 30.06.2010 Elektronische Abgabe druckfertiger Beiträge
* 08.09.2010 Workshop

**********************************************************************
Themenüberblick
**********************************************************************

Die Themen der Tagung umfassen u. a.:

----------------------------------------------------------------------
Methoden, Techniken und Werkzeuge
----------------------------------------------------------------------

* Vertrauenswürdige Archivierung, Kommunikation und Archivierung
von medizinischen Dokumenten, Daten, Bildern, Signalen etc.
* Elektronische Signaturen und ihre Prozesse
* Fortgeschrittene kryptographische Protokolle zur Sicherstellung
mehrseitiger Sicherheitsanforderungen
* Aspekte der Stapel- und Komfortsignatur
* Beweissicherheit, Ordnungsmäßigkeit und Revisionssicherheit von
elektronischen Patienten-, Gesundheits- und Fallakten
* Datenschutz einschließlich Zugriffsberechtigungskonzepten und
kryptographischen Mechanismen zur Förderung von Datenschutz und
Transparenz (ZK-Proofs, Undeniable Signatures, Blind Signatures,
Secure Multi-Party Computation etc.)
* Datenschutz- und Sicherheitsaspekte im Umfeld der Telematik-
infrastruktur der Elektronischen Gesundheitskarte (eGK),
der Elektronischen Gesundheitsakte (eGA) und der Elektronischen
Fallakte (eFA)
* Umsetzung der Patientenrechte (Auskunftsrecht, Protokolleinsicht)
* Identitätsschutz und -verwaltung in komplexen Gesundheitstelematik-
infrastrukturen
* IT-Governance, IT-Risik und IT-Compliance
* Aspekte der vertrauenswürdigen Softwareerstellung (Zertifizierung,
Fuzzing etc.)
* Patientensicherheit bei der Diagnostik, Therapie und Pflege
* Sicherheit und Datenschutz im Mobile und Ubiquitous Computing (z.B.
Umgang mit Patienten- und Ortsdaten bei tragbaren Alarm- und
Diagnosesystemen)
* Medizinproduktegesetz (MPG) im Rahmen der Integration von Medizin-
geräten
* Risiken des Mobile und Ubiquitous Computing und Abwehrmaßnahmen
* Gesundheitsverträglichkeit von funkbasierten Systemen
* Interoperabilität von Schnittstellen
* Innovative Mensch-Maschine-Interaktion und Benutzungsschnittstellen

----------------------------------------------------------------------
Anwendungsgebiete
----------------------------------------------------------------------
* Dokumentation, Organisationsunterstützung, Kommunikation und
Archivierung in Informationssystemen des Gesundheitswesens
* Elektronische Gesundheitskarte (eGK) und Heilberufsausweis (HBA)
* Elektronische Patienten-, Gesundheits- und Fallakten
* Gesundheitstelematikinfrastrukturen
* Anwendungen der Versicherten und Patient@Home
* Mobile und ubiquitäre Informationssysteme im Gesundheitswesen
(z.B. Monitoring, Prävention, HomeCare, Wearable Computing)
* Mobile Anwendungen der eGK und des HBA
* Funkbasierte Netztechnologien
* Personal Health Information Systems
* Ambient Intelligence- und Ambient Assisted Living-Technologien
* Integration von Medizingeräten: stationär, mobil, ubiquitär

**********************************************************************
Organisation
**********************************************************************
* Arslan Brömme, GI e.V. / BIOSIG, arslan.broemme@aviomatik.de
* Torsten Eymann, Universität Bayreuth, torsten.eymann@uni-bayreuth.de
* Detlef Hühnlein, secunet Security Networks AG,
detlef.huehnlein@secunet.com
* Heiko Roßnagel, Fraunhofer IAO, heiko.rossnagel@iao.fraunhofer.de
* Paul Schmücker, Hochschule Mannheim, p.schmuecker@hs-mannheim.de

**********************************************************************
Programmkomitee
**********************************************************************
* Oliver Berndt, B&L Management Consulting GmbH (VOI)
* Arslan Brömme, GI e.V. (BIOSIG, GI)
* Herbert Bunz, IBM Deutschland GmbH
* Christoph Busch, Hochschule Darmstadt (BIOSIG, GI)
* Jörg Caumanns, Fraunhofer ISST, Berlin
* Carl Dujat, promedtheus AG, Erkelenz (BVMI)
* Volkmar Eder, Universitätsklinikum Tübingen (AKU, GMDS)
* Torsten Eymann, Universität Bayreuth (MOCOMED, GI/GMDS)
* Hannes Federrath, Universität Regensburg
* Ulrich Flegel, SAP Karlsruhe (PET, GI)
* Lothar Fritsch, Norsk Regnesentral, Oslo (PET, GI)
* Christoph Götz, Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (TeleTrusT)
* Thomas Grechenig, Technische Universität Wien
* Peter Haas, Fachhochschule Dortmund (KIS, GI/GMDS)
* Marit Hansen, Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig
Holstein (ULD)
* Georg Heidenreich, Siemens AG, Erlangen
* Arno Herrmann, mediMACS GmbH (VOI)
* Alexander Hörbst, UMIT, Hall in Tirol
* Detlef Hühnlein, secunet Security Networks AG (BIOSIG, GI)
* Luigi Lo Iacono, NEC Europe Ltd
* Stefan Katzenbeisser, TU Darmstadt (KRYPTO, GI)
* Werner Keil, Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker
mbH (BIOSIG, GI)
* Ulrike Korte, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
(BSI)
* Jan Marco Leimeister, Universität Kassel (MOCOMED, GI/GMDS)
* Wolfgang Loos, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied, Deutsche
Gesellschaft für Telemedizin e.V., Berlin (DGTelemed)
* Sven Marx (Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte
mbH (gematik))
* Pablo Mentzinis, BITKOM e.V.
* Gilbert Mohr, Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein
* Jens Naumann, medatiXX Medizinische Informationssysteme GmbH&Co.KG,
Bamberg (VHitG)
* Alexander Nouak, Fraunhofer IGD (BIOSIG, GI)
* Dittmar Padeken, Bundesministerium für Gesundheit (BMG)
* Sachar Paulus, Fachhochschule Brandenburg
* Hartmut Pohl, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (GI)
* Klaus Pommerening, Universität Mainz (DGI, GI/GMDS)
* Kai Rannenberg, Johann-Wolfgang Goethe Universität Frankfurt (PET, GI)
* Georgios Raptis, Bundesärztekammer
* Asarnusch Rashid, FZI Forschungszentrum Informatik, Karlsruhe (MOCOMED,
GI/GMDS)
* Heiko Roßnagel, Fraunhofer IAO Stuttgart (BIOSIG, GI)
* Marcus Sasse, Techniker Krankenkasse, Hamburg
* Paul Schmücker, Hochschule Mannheim (KIS, GMDS/GI)
* Jörg Schwenk, Ruhr-Universität Bochum (NETSEC, GI)
* Christoph Seidel, Klinikum Braunschweig gGmbH (CCESigG)
* Sebastian C. Semler, Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze
e. V. (TMF)
* Stefan Skonetzki-Cheng, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
(GMDS)
* Günter Steyer, eHealth Consulting Berlin (DGG)
* Barbara Tappeiner, RISE F&E GmbH Wien
* Ulrich Waldmann, Fraunhofer SIT, Darmstadt
* Anette Weisbecker, Fraunhofer IAO
* Alex Wiesmaier, TU Darmstadt
* Jan Zibuschka, Fraunhofer IAO

Related Resources

INFORMATIK 2019   Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik 2019
ETRIJ Cyber Security & AI 2019   ETRI Journal Special issue on Cyber Security and AI
ESORICS 2019   The 24th European Symposium on Research in Computer Security
IFIPSEC 2019   IFIP Information Security Conference & Privacy Conference - IFIP Technical Commitee 11
CLOUD 2019   8th International Conference on Cloud Computing: Services and Architecture
DBSEC 2019   33rd Annual IFIP WG 11.3 Conference on Data and Applications Security and Privacy
BIOE 2019   International Conference on Bioscience & Engineering
MoWIN 2019   8th International Conference on Mobile & Wireless Networks
InWeS 2019   10th International Conference on Internet Engineering & Web Services
CNSA 2019   12th International Conference on Security and its Applications