posted by user: zthree || 1890 views || tracked by 1 users: [display]

PMBI 2010 : CFP: Workshop on Protocol based modelling of business interactions (PMBI)

FacebookTwitterLinkedInGoogle

Link: http://www.informatik.uni-kiel.de/en/bit/veranstaltungen/workshop-protocol-based-modelling-of-business-interactions/
 
When Sep 27, 2010 - Oct 2, 2010
Where Leipzig, Germany
Submission Deadline Apr 25, 2010
Notification Due May 25, 2010
Final Version Due Jul 3, 2010
Categories    interactions   business processes   game theory
 

Call For Papers

*********************************
* -- Call for Papers -- *
* Deutsche Version weiter unten *
*********************************

*** Workshop PMBI 2010 ***
*** "Protocol based modelling of business interactions" ***

In conjunction with 40th annual conference of the German Gesellschaft für Informatik
from 27.9. - 2.10.2010 in Leipzig (Germany)

http://www.informatik.uni-kiel.de/en/bit/veranstaltungen/workshop-protocol-based-modelling-of-business-interactions/
====================================================================================

Duration: 1 day

Content
-------
This Workshop is intended as continuation of the Workshop "Games, business processes and interaction models of the 39th annual conference of the German Gesellschaft für Informatik 2009 at Lübeck.
The relevance of software directly involved in business interactions has enormously grown in modern commerce within the last years. Therefore, it is an obvious requirement that business software which supports business interactions should mirror the orientation of entrepreneurial acting along the business interactions in the simplest possible way. To become runtime relevant from an application perspective, the interpretation of the descriptions of business interactions has to be unambiguously related to computational systems.
We expect a promising impetus with respect to the automated implementation of business interactions. Especially small and medium enterprises should benefit as they are currently discouraged to explore this area by the still high initial investments.The starting point of this workshop is the assumption that economics with its game theory based notion describes the same interactions as computer science does with its descriptions of nondeterministic interactions of business processes. Due to the tight formal relation between (economic) game and (computer science) protocol, it is obvious to use the protocol notion not just for informal illustrations, as many contemporary approaches do, but also to view protocol theory as a sound formal base for the description of business interactions in the sense of a theory for consistent finite interaction of (possibly finite) systems.
Addressees
----------
This workshop supposes to provide the opportunity to bring together scientist of the field of business informatics with a special interest in business interactions and scientist of the more theoretical oriented field of protocol theory. We therefore invite scientific contributions which demonstrate the relevance of protocol theory for the formal description of nondeterministic business interactions either in practical or theoretical respect, if applicable with a relation to game theory.

Important Dates
---------------
25.04.2010 Submission of workshop contributions 24.05.2010 Notification of acceptance/rejection of workshop contributions 03.07.2010 Submission of print-ready contributions for the proceedings 27.09. - 2.10.2010 GI 2010 Conference in Leipzig, Germany (http://www.informatik2010.de)
Contributions
-------------
All contributions have to be electronically submitted as PDF documents through the website of INFORMATIK 2010 (http://139.18.8.225:8080/ConfISS/) until April 25, 2010. They must be formated according to the guidelines of the GI-Edition "Lecture Notes in Informatics (LNI)" (http://www.gi-ev.de/service/publikationen/lni/) and may not exceed 8 pages in this format. The submissions will be refereed, and accepted contributions will be published in GI-Edition "Lecture Notes in Informatics." At least one author is expected to register for the workshop and to give a talk about the contribution.
Participation
-------------
For participation at the workshop, registration at INFORMATIK 2010 is required (http://www.informatik2010.de/anmeldung.html).

Program committee
-----------------
- Lars Braubach (Universität Hamburg)
- Alejandro Buchmann, Technische Universität Darmstadt
- Bernd Finkbeiner (Universität Saarbrücken)
- Hans-Jörg Kreowski, Universität Bremen
- Martin Leucker, Technische Universität München
- Christoph Liebig, SAP AG, Walldorf
- Lars Moench (Fernuniversität Hagen)
- Ralf Peters, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
- Alexander Pokahr (Universität Hamburg) - Elke Pulvermüller (Universität Osnabrück)
- Johnnes Reich (Co-Vorsitz), SAP AG, Walldorf
- Norbert Ritter (Universität Hamburg) - Stefan Sackmann, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
- Mareike Schoop, Universität Hohenheim
- Andreas Speck (Co-Vorsitz), Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
- Herwig Unger, Fernuniversität in Hagen

Contact
-------
Johannes Reich SAP AG Dietmar-Hopp-Allee 16 69190 Walldorf Germany

Tel.: +49 (0)6227 743006
Fax: +49 (0)6227 7834157 E-Mail: johannes.reich[at]sap.com

Or

Prof. Dr. Andreas Speck
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Informatik
Olshausenstr. 40
D-24098 Kiel
Tel.: +49 (0)431 880-1573
Fax: +49 (0)431 880-3156 Email: aspe[at]informatik.uni-kiel.de
************************************************************************************

*********************************
* -- Call for Papers -- *
* English Version above *
*********************************

*** Workshop PMBI 2010 ***
*** "Protokol-basierte Modellierung von Geschäftsinteraktionen" ***

Im Rahmen der 40. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik vom 27.9. - 2.10.2010 in Leipzig (Germany) http://www.informatik2010.de/
ttp://www.informatik.uni-kiel.de/bit/veranstaltungen/workshop-protocol-based-modelling-of-business-interactions-2010/
====================================================================================

Zeitlicher Umfang: Ganztätig

Inhalt
------
Dieser Workshop ist als Fortsetzung des Workshops "Spiele, Geschäftsprozesse und Interaktionsmodelle" der 39. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik 2009 in Lübeck gedacht.

Die Durchdringung moderner Unternehmen mit Software, die direkt in Geschäftsinteraktionen involviert ist, ist in den letzten Jahren enorm gewachsen.
Es ist deshalb eine naheliegende Forderung, dass die - aus unternehmerischer Sicht selbstverständliche - Ausrichtung unternehmerischen Handelns an den notwendigen Geschäftsinteraktionen, sich möglichst einfach in der Software abbilden lassen sollte, die in den Unternehmen die entsprechenden Geschäftsinteraktionen unterstützen.

Damit die Beschreibung von Geschäftsinteraktionen auch aus Applikationssicht laufzeitrelevant werden kann, ist es notwendig, diese Interaktionsbeschreibungen einer formalen Interpretation zugänglich zu machen, aus der ihre Beziehung zu berechenbaren Systemen eindeutig hervorgeht.

Von einer solchen laufzeitrelevanten Interaktionsbeschreibung sind vielversprechende Impulse hinsichtlich der Automatisierung der Implementierung von Geschäftsinteraktionen zu erwarten. Insbesondere die KMU-Unternehmen, die momentan von den immer noch zu hohen Anfangsinvestitionen in diesem Bereich abgeschreckt werden, sollten davon profitieren.

Ausgangspunkt dieses Workshops ist die Annahme, dass die Ökonomie mit ihrem spieltheoretisch fundierten Spielbegriff dieselben Interaktionen beschreibt, wie die Informatik bei ihrer Beschreibung der nichtdeterministischen Interaktion von Geschäftsprozessen. Wegen der engen formalen Beziehung von (ökonomischem) Spiel und (informatischem) Protokoll liegt es nahe, den Protokollbegriff nicht nur informell zur Illustration zu verwenden, wie dies viele heutige Ansätze tun, sondern die formale Basis für die informatische Beschreibung von Geschäftsinteraktionen in der Protokoll-Theorie zu suchen, im Sinne einer Theorie der konsistenten finiten Interaktion von (ggfs. finiten) Systemen.
Adressatinnen und Adressaten
----------------------------
Dieser Workshop soll die Gelegenheit bieten, Wissenschaftler aus dem Bereichen der Wirtschaftsinformatik mit einem Interesse an Geschäftsinteraktionen und aus dem eher theoretisch ausgerichteten Bereich der Automaten- bzw. Protokolltheorie miteinander ins Gespräch zu bringen. Wir laden daher wissenschaftliche Beiträge ein, die die Relevanz der Protokoll-Theorie für die formale Beschreibung nichtdeterministischer Geschäftsinteraktionen in praktischer oder theoretischer Hinsicht, ggfs. in Beziehung auf die ökonomische Spieltheorie, aufzeigen.
Termine
-------
25.04.2010 Einreichung von Workshop-Beiträgen 24.05.2010 Mitteilung über Annahme/Ablehnung von Workshop-Beiträgen 03.07.2010 Abgabe der fertigen Druckvorlagen für den Tagungsband
27.9 - 2.10.2010 GI 2010 Konferenz in Leipzig (http://www.informatik2009.de)

Beiträge
--------
Alle Beiträge sind elektronisch als PDF-Dokumente über die Webseite der INFORMATIK 2010 (http://139.18.8.225:8080/ConfISS/) bis zum 25. April 2010 gemäß den Richtlinien der GI-Edition "Lecture Notes in Informatics (LNI)" (http://www.gi-ev.de/service/publikationen/lni/) einzureichen. Sie dürfen in dieser Formatierung einen Umfang von 8 Seiten nicht überschreiten.

Eingereichte Beiträge werden geprüft und akzeptierte Beiträge in der GI-Edition "Lecture Notes in Informatics" veröffentlicht. Von mindestens einer Autorin oder einem Autoren wird die Bereitschaft erwartet, sich zur Tagung anzumelden und den Beitrag in Form eines Vortrags vorzustellen.

Teilnahme
---------
Für die Teilnahme am Workshop ist eine Anmeldung zur INFORMATIK 2009 erforderlich (http://www.informatik2010.de/anmeldung.html).

Programmkomitee ---------------
- Lars Braubach (Universität Hamburg)
- Alejandro Buchmann, Technische Universität Darmstadt
- Bernd Finkbeiner (Universität Saarbrücken)
- Hans-Jörg Kreowski, Universität Bremen
- Martin Leucker, Technische Universität München
- Christoph Liebig, SAP AG, Walldorf
- Lars Moench (Fernuniversität Hagen)
- Ralf Peters, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
- Alexander Pokahr (Universität Hamburg) - Elke Pulvermüller (Universität Osnabrück)
- Johnnes Reich (Co-Vorsitz), SAP AG, Walldorf
- Norbert Ritter (Universität Hamburg) - Stefan Sackmann, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
- Mareike Schoop, Universität Hohenheim
- Andreas Speck (Co-Vorsitz), Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
- Herwig Unger, Fernuniversität in Hagen

Kontakt
-------
Johannes Reich SAP AG Dietmar-Hopp-Allee 16 69190 Walldorf Germany

Tel.: +49 (0)6227 743006
Fax: +49 (0)6227 7834157 E-Mail: johannes.reich[at]sap.com

Oder

Prof. Dr. Andreas Speck
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Informatik
Olshausenstr. 40
D-24098 Kiel
Tel.: +49 (0)431 880-1573
Fax: +49 (0)431 880-3156 Email: aspe[at]informatik.uni-kiel.de

Dieser Aufruf kann gerne an Interessierte weitergeleitet werden.

Related Resources

PoEM 2022   The Practice of Enterprise Modeling
GameSec 2022   Conference on Decision and Game Theory for Security
ACHI 2022   The Fifteenth International Conference on Advances in Computer-Human Interactions
OVERLAY 2022   4th Workshop on Artificial Intelligence and fOrmal VERification, Logic, Automata, and sYnthesis
AI4I 2022   5th International Conference on Artificial Intelligence for Industries
EPEAI 2023   AI in Business and Economics - The Economic Perspective on Artificial Intelligence
GCSR 2023   Special Issue: Greenwashing in Corporate Social Responsibility (CSR)
Embedded Systems for AI-Based Health Mon 2022   Embedded Systems for AI-Based Health Monitoring in Cyber Physical Systems
AVSS 2022   Advanced Video and Signal Based-Surveillance
FEBM 2022   2022 The Seventh International Conference on Economic and Business Management