posted by organizer: EnergieundSicherheit || 4317 views || tracked by 2 users: [display]

E&S 2015 : Energie und Sicherheit

FacebookTwitterLinkedInGoogle

Link: http://www.energieundsicherheit.eu
 
When Jan 1, 2014 - May 1, 2014
Where Germany
Abstract Registration Due May 1, 2014
Submission Deadline Apr 1, 2014
Notification Due Apr 1, 2014
Final Version Due Dec 31, 2014
Categories    security   energy   environment   economy
 

Call For Papers

Call for Papers

Energie und Sicherheit

Bezahlbarer Strom, Sicherung der Mobilität, Schiefergasvorkommen, Energiewende, energetische Selbstversorgung, Importabhängigkeit, Endlagersuche. Diese Schlagworte beschreiben aktuell relevante Einzelaspekte der Thematik „Energie“. Nur zu Einzelnen dieser Themenstellungen wird geforscht. Selten jedoch wird über „Energie“ in größeren Zusammenstellungen publiziert. Noch seltener im Fokus wissenschaftlicher Beiträge, besonders im deutschsprachigen Raum, ist zudem der Zusammenhang von Energie und Sicherheit, obwohl nirgends sonst im Kontext von Energie die Prozesse von Gesellschaft, Wirtschaft und Politik so direkt berührt werden. Die an sich technische Frage nach der Stromerzeugung politisiert bereits seit Jahrzehnten nicht nur die deutsche Gesellschaft und sogar ein Bundespräsident trat nach seiner Äußerung zurück, dass „[...] im Notfall auch militärischer Einsatz notwendig ist, um unsere Interessen zu wahren, zum Beispiel freie Handelswege […]” zu garantieren. Als wissenschaftlicher Sammelband soll „Energie und Sicherheit“ das genaue Ausmaß des Zusammenhangs zwischen Energie und Sicherheit nachzeichnen und einen wesentlichen Beitrag zu einer akademischen Diskussion im deutschsprachigen Raum leisten. Dazu liefert dieser Band einen historischen Abriss, einen umfassenden Exkurs über die Besonderheiten der Europäischen Union als Setzer supranationalem Rechts sowie eine ausführliche Betrachtung der Thematik aus den drei das Thema umfassenden Dimensionen.

Dieser Call for Papers richtet sich insbesondere an
• Hochschulprofessoren, Doktoranden sowie wissenschaftliche Mitarbeiter mit einschlägiger Forschungs- und/ oder Lehrtätigkeit an Hochschulen sowie an Forschungsinstituten und –einrichtungen innerhalb von Industrie oder Verbänden,
• Angehörige der öffentlichen Verwaltung und von Verbänden, insbesondere Beamte in Ministerien, Offiziere der Bundeswehr, Journalisten, Mitarbeiter von Interessensverbänden mit einschlägiger Berufserfahrung, Abgeordnete der Parlamente der Länder des Bundes oder des Europaparlaments und
• im Einzelfall auch an Studierende aller Fachrichtungen in der Abschlussphase ihres Studiums.
Konzeption

Die Dimensionen, die diese Thematik begrifflich zu beschreiben versuchen, sind schwer greifbar und greifen auch deutlich in einander. Daher nähert sich „Energie und Sicherheit“ zu einer umfassenden Betrachtung des Zusammenhanges zwischen Energie und Sicherheit in drei Dimensionen. Diesen vorangestellt wird ein historischer Exkurs über die Entwicklung sicherheitspolitischer Aspekte der Energiepolitik.


Die Betrachtung der im folgenden benannten Dimensionen bilden den Hauptteil des Werkes:
1. Infrastruktur und Energiesicherheit
Diese Dimension beschäftigt sich mit den eher technischen Aspekten des Zusammenhangs von Energie und Sicherheit, so zum Beispiel der Zuverlässigkeit und Angreifbarkeit von Technologien, mit neuen Energieformen und deren Einfluss auf die Sicherheit im Bereich der Energiegewinnung, oder auch mit infrastrukturellen Notwendigkeiten zu einer sicheren Energieversorgung. Neben Autoren der technischen Wissenschaften und aus dem praktischen Feld der Energieversorger werden besonders transdisziplinäre Beiträge erwartet, die technische Zusammenhänge mit gesellschaftlicher Relevanz und politischen Prozessen in Verbindung bringen.

Das Ineinandergreifen der Dimensionen von Energie und Sicherheit


2. Ordnungspolitik und Energiesicherheit
Die ordnungspolitische Dimension beschäftigt sich mit allen wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen im Themenbereich auf nationaler, transnationaler und internationaler Ebene. Neben rechtlichen und versorgungspolitischen Fragen sind hier auch Aufsätze zu wirtschaftlichen Steuerungsmöglichkeiten denkbar. Die Förderung, Notwendigkeit und Probleme bei der Einführung neuer Technologien stellen ein weites Feld für interdisziplinäre Arbeiten zur Verfügung. Neben soziologischen und wirtschaftlichen Aspekten kommen auch ethische Fragen bei der sicheren Versorgung mit Energie auf, die es zu beantworten gilt.

3. Geopolitik und Energiesicherheit
Hier sollen die Aspekte internationaler Politik und des internationalen Rechts des Themenfeldes betrachtet werden, die in der Vergangenheit, Gegenwart sowie Zukunft für die Energieversorgung eines jeden Nationalstaates relevant sind oder sein werden. Dies kann neben dem klassischen Zugang zu Ressourcen und der Sicherung von Handelswegen auch die Problematik der Lagerung von Abfallstoffen oder Aspekte inter-nationaler Verträge betreffen. Konzeptionell sind hier ebenso Beiträge zu verschiedenen Erdregionen denkbar, die dem Bereich Wirtschaftsgeographie oder den Internationalen Beziehungen zuzuordnen sind. Wesentlich dabei scheint auch die Frage, welche Rolle internationale Konzerne hierbei spielen. Die vergangene UN-Klimakonferenz in Warschau im November 2013 hat bereits weitere Implikationen und Themenfelder für diesen Bereich aufgezeigt.
Den Abschluss bildet ein Exkurs zur Rolle der Europäischen Union als supranationaler Organisation im Kontext von Energie und Sicherheit. Mit diesem Kapitel wird speziell die Besonderheit des europäischen Mehrebenensystems als Rechtssetzungsinstanz herausgearbeitet.

Zeitplan des Buchprojektes
Der „Call-for-Papers“ startete im Januar 2014, um bis April 2014 eine möglichst große Auswahl an potentiellen Autoren zur Verfügung zu haben. Bis Dezember 2014 sollen die Autoren in mindestens einem Symposium oder mehreren Workshops die Gelegenheit haben, ihre Bei-träge von einander abzugrenzen, aufeinander abzustimmen und sich in ihrer Konzeption an den Kritiken anderer Wissenschaftler weiter zu entwickeln. Parallel dazu sollen weitere Gastautoren aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft gewonnen werden, die mit drei- bis fünfseitigen Beiträgen in jeweilige Aspekte einleiten. Hieran anschließen soll die Schreibphase der Autoren bis April 2015. Abschließend ist so bis Oktober 2015 Zeit, die Beiträge zu überarbeiten, für den Druck zu formatieren und Querverweise innerhalb des Buches zu erstellen. Die Veröffentlichung ist für das dritte, spätestens vierte Quartal 2015 geplant.

detaillierter Zeitplan:
01.01.-31.03.2014
„Call for Papers“, also Ausschreibung der Beiträge
04/2014 Rückmeldephase
01.05.-31.12.2014
Erarbeitungsphase
Wird begleitet von Symposien/Kolloquien zur gegenseitigen Qualitätssteigerung und Abgrenzung der Beiträge voneinander.
01.01.-01.10.2015
Überarbeitung und Formatierung der Beiträge.
10-11/2015
Druck sowie Veröffentlichung

Formelles
Das Buch soll insgesamt drei Kapitel umfassen, wovon jedes je eine der Dimensionen von Sicherheit und Energie zum Schwerpunkt hat. Neben Gastbeiträgen aus Politik, Wirtschaft und Verbänden zu jedem Thema umfasst jedes Kapitel 5-7 wissenschaftliche Artikel zu Einzelaspekten der jeweiligen Dimension. Die Gastbeiträge sollen dabei 1250 Wörter (also 5 Seiten) nicht überschreiten. Die wissenschaftlichen Beiträge werden 5000 Wörter nicht über-schreiten (20 Seiten, inkl. Bibliographie). Zusätzlich hierzu sollen in einem einleitenden Kapitel sowohl die historische Entwicklung des Zusammenhangs aus Energie und Sicherheit dar-gestellt, als auch eine fundierte Analyse des Umfangs, den dieser Zusammenhang abdeckt erstellt werden. Dies soll weitere 2-4 Kapitel umfassen. Daraus ergibt sich ein Gesamtumfang von mindestens 450-500 Seiten.

Autoren und Themenvorschläge mit kurzer Erläuterung und Vorstellung der Person werden bis zum 01.04.2014 an die E-Mailadresse Beitraege@energieundsicherheit.eu erbeten.

Related Resources

EndoDiab 2017   22. Jahrestagung der Nordrhein-Westfälischen Gesellschaft für Endokrinologie und Diabetologie
AEIJ 2017   Advanced Energy: An International Journal
ACISP 2017   Australasian Conference on Information Security and Privacy
ICMWT 2017   4th iCatse Conference on Mobile and Wireless Technology
BDCloud 2017   The 7th IEEE International Conference on Big Data and Cloud Computing
USENIX Security 2017   USENIX Security '17
TrustCom 2017   16th IEEE International Conference On Trust, Security And Privacy In Computing And Communications
SI: Digital Forensics 2017   Call for Papers for Special Issue on Digital Forensics for IEEE S&P magazine
IJNGN 2017   International Journal of Next-Generation Networks
ECOJ 2017   Ecology: An International Journal